Ehe

Die kirchliche Trauung


Die Verbindung von Mann und Frau in der Ehe hat nach dem Verständnis der katholischen Kirche einen tiefen Sinn als Zeichen für den Bund Gottes mit dem Menschen. Zwei Getaufte schließen den Bund der Ehe im Sakrament. Ihre Ehe ist unauflöslich Zeichen des Bundes Christi mit der Kirche.


Brautleute, die kirchlich heiraten möchten, wenden sich bitte drei Monate vor den gewünschten Termin an das Pfarramt, um dort einen Termin für die Trauung und für das Brautgespräch auszumachen. Das Gespräch ist Voraussetzung für die Zulassung zur kirchlichen Eheschließung. Gerne bereiten die Seelsorger mit den Brautleuten den Trauungsgottesdienst vor.


Für das Gespräch über die Bedeutung von Trauung und Ehe wird den Brautleuten die Teilnahme an den Ehevorbereitungskursen empfohlen. Der Schwerpunkt dieser sehr erfolgreichen Kurse liegt beim gegenseitigen Austausch, auch mit anderen Partnern, unterstützt von einem erfahrenen Leitungsteam.
Informationen über die Termine in Köln unter www.bildungswerk-koeln.de.