Die Weyland-Orgel in St. Katharina

1991   fertiggestellt von Orgelbau Weyland (Leverkusen) für St. Brictius Hürth-Stotzheim

2012   Translokation nach St. Katharina Godorf durch Orgelbau TastenReich (Pulheim) mit einer Veränderung in der Disposition (s.u.)

 

Die Weyland-Orgel von 1991 in ihrer Disposition von 2012:

 

Hauptwerk I. Manual C-g’’’
Prinzipal 8’
Rohrflöte 8’
Oktave 4’
Schwegel 2’
Mixtur 3-fach 2’
Trompete 8’
II-I

 

Schwellwerk II. Manual C-g’’’
Gedackt 8’
Gambe 8’
Blockflöte 4’
Prinzipal 2’
Quinte 1 1/3’
Sequialter
Oboe 8’ (ursprünglich Krummhorn 8’)
Tremulant

 

Pedal C-f’
Subbass 16’
Prinzipal 8’
Flöte 8’
Choralbass 4’
I-P
II-P